Deutz D 4005

1965 begann der traditionsreiche Traktoren- und Landwirtschaftsmaschinenhersteller Deutz mit dem Bau desDeutz D 4005 und zwar als Nachfolger des D40L. Der Schlepper war mit einem luftgekühlten Deutz F3L 812Motor ausgestattet, welcher über 2.550 cm3 Hubraum und 35 PS verfügte.

Von dem Vorgänger D40L unterschied sich der Deutz D 4005 mit Getriebe TW 35.1 unter anderem durch eine neue Regelhydraulik mit Dreipunktaufhängung und einen offen liegenden Kraftstofftank. Im Jahre 1967 wurde die Herstellung der Serie schließlich eingestellt. Insgesamt wurden in dieser Zeit 12.000 dieser Schlepper hergestellt. Durch das Getriebe TW 35.1 wurde der historische Traktoren leichter und einer der am meisten verkauften Schlepper in Deutschland.

Der Deutz F3L 812 Motor

Der Dieselmotor des Deutz D 4005 ist vom Typ F3L 812 und wird als luftgekühlter Dreizylinder-Dieselmotor mit Viertakt-Reihen-Wirbelkammer bezeichnet. Der Motor Deutz F3L 812 des Schlepper ist unter anderem mit einem Axial-Kühlgebläse, einer Druckumlaufschmierung, einem Ölspülluftfilter und einer Kurbelwelle mit Massenausgleich ausgestattet.

Getriebe TW 35.1 und Bremsen

Der historische Traktoren Deutz D 4005 ist mit einem Bolzen-Gebriebe TW 35.1 ausgestattet, welches über acht Vorwärtsgänge und zwei Rückwärtsgänge, einer davon ein Ackergang und der andere ein Normalgang, verfügt. Die Bremse des Schlepper mit Getriebe TW 35.1 ist eine Trommelbremse in Form einer Dreipedalbremse mit automatischem Bremsausgleich, des Weiteren ist eine Getriebehandbremse vorbanden. Die Lenkung ist eine ZF-Gemmerlenkung.

Maße und Kraftstoff

In Bezug auf die Ausmaße können historische Traktoren, wie der Deutz D 4005, nicht mit den heutigen Riesen mithalten. Mit einer Länge von 3,43 m und einer Breite von lediglich 1,515 m gehört er zu den kleinsten (historischen) Traktoren. Die Höhe beträgt nur 1,59 m, diese Maße machen den Schlepper besonders wendig und leicht. Dies erklärt auch den, für damalige Verhältnisse sehr überschaubaren, Kraftstoffverbrauch des Deutz F3L 812 mit Getriebe TW 35.1. Der Kraftstoffbehälter des historische Traktoren fasst 64 Liter, die Füllmenge für das Motoröl des Deutz F3L 812 beträgt acht Liter und die des Getriebe TW 35.1 14 Liter.

Ausstattung des historische Traktoren

Gemäß der STVO verfügte der Schlepper Deutz D 4005 über eine elektrische Anlage mit Glühkerzen, Glühüberwachung, Glühanlaßschalter und einer Ladeanzeigenleuchte. Zur serienmäßigen Ausstattung der Fahrerstandplattform des historische Traktoren Deutz D 4005 mit Getriebe TW 35.1 gehörte ein gefederter Schalensitz mit Auflage, ein Beifahrersitz und ein Traktormeter. Optionale Ausstattungsgegenstände beinhalteten unter anderem Scheibenwischer, Seitenumhänge, einen zweiten Beifahrersitz und eine Heizung. Weitere Sonderausrüstungen des historische Traktoren wären etwa ein Frontlader, ein medizinischer Komfortsitz oder eine Seilwinde.

Daten und Fakten des Schlepper

– historische Traktoren
– 35 PS
– Stückzahl 12.000
– 25 km/h Höchstgeschwindigkeit
– acht Vorwärtsgänge/zwei Rückwärtsgänge

Baujahr: 1965 – 1967

Motor:  luftgekühlter F3L812S Motor
Bohrung/ Hub: 95/120 mm
Hubraum (cm³):  2.550 cm³

Leistung / Nenndrehzahl: 26 kW / 2150/min Gänge: 8 vorwärts / 2 rückwärts

Höchstgeschwindigkeit 25 km/h
Vorne: 5.50-16, 6.00-16, 6.50-16 / Hinten: 9.5-36, 12.4-28, 12.4-32
Masse: 1780 kg
Länge/ Breite/ Höhe: 3430 mm, 1515 mm, 1590 mm

Radstand 1995 mm / Spurweite Vorne: 1260-1860 mm / Hinten: 1220-1720 mm

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.