Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Deutz Schlepper F1L 514/50

Mittwoch, 06. August 2014

Der Deutz Schlepper F1L 514/50

Während des zweiten Weltkrieges forderte die Wehrmacht im Zuge der Technologisierung der Streitkräfte einen neuen Schlepper an. Die im Jahre 1864 von Nikolaus Otto gegründete Klöckner-Humboldt-Deutz AG (KHD) entwickelte mit Dr. Ing. Emil Flatz gemeinsam dieses den Anforderungen entsprechende Modell, welches die damals revolutionäre Technologie der Luftkühlung des Dieselmotors besaß.

Dieser FL 514er Motor (L=Luftkühlung) bildete die Basis für die Deutz F1L 514/50 Schlepper der Nachkriegszeit. Nach dem Krieg begann das Unternehmen im Jahre 1951 mit der Produktion des Deutz F1L 514/50. Es wurden insgesamt 3500 Stück produziert, womit der Deutz F1L 514/50 zu den erfolgreichsten Traktoren und Schleppern der Nachkriegszeit gehört.

Technik&Ausstattung des Deutz FL 514/50

Die Technik und die Ausstattung der Deutz Traktoren und Deutz Schlepper wurde immer unter dem Kriterium des multifunktionalen Einsatzes in der Praxis entwickelt und eingebaut. Der Deutz FL 514/50 macht hier keine Ausnahme und eignete sich ebenso als Schlepper für den Bau, wie als Traktor für die Landwirtschaft. Er verfügte über mehrere Möglichkeiten zum anbringen von Zubehör, was ihn unter seinen Käufern sehr beliebt machte. Das Design ist der Zeit entsprechend praxisorientiert und üblicherweise wurde der Deutz F1L 514/50 in der Farbe Grün ausgeliefert. Der Vorderachsenblock ist rahmenlos und Motor und Getriebe sind verflanscht. Er verfügt über eine Einscheibentrockenkupplung im Schwungrad und einen 1-Zylinder 4-Takt-Wirbelkammer-Dieselmotor, System DEUTZ l`Orange. Bekanntes und beliebtes für den Deutz F1L 514/50 ist der Mähblock für die Deutz Traktoren und verstärkte Achsen und Kupplungen für die Nutzung als Deutz Schlepper.

Historische Traktoren - Der Deutz F1L514/50 heute

Historische Traktoren waren schon immer ein beliebtes Sammelstück und der Deutz F1L 514/50 macht hier keine Ausnahme. Durch seine recht große Stückzahl gehört er zu den weiter verbreiteten Modellen und ist (noch) keine Rarität auf dem Sammlermarkt für historische Traktoren. Es gibt sogar noch historische Traktorendie heute noch in der praktischen Nutzung sind. Alters- und verschleißbedingt erfreuen sich originale Einzelteile der Maschine einer immer größeren Beliebtheit. Vor allem der Motor des Deutz F1L 514/50 besitzt viele Ersatzteile für andere Deutz Schlepper und Deutz Traktoren. 

Wichtige Eckdaten des Deutz F1L 514/50

- FL 514er Dieselmotor mit Luftkühlung - System Deutz l´Orange
- Viele Zubehörteile wie Mähblock, Mähdrescher, verstärkte Achsen und Kupplungen
- Ausgeliefert in der Farbe Grün
- Beliebtes Sammlerstück auf dem Markt für historische Traktoren
- Besonders der Motor liefert wertvolle Ersatzteile und Sammlerstücke 

Baujahr 1950 - 1951
Motor 1-Zylinder 4-Takt-Wirbelkammer-Diesel, System DEUTZ l`Orange
Bohrung / Hub (mm) 110
Hubraum (cm³) 1330
Leistung / Nenndrehzahl (kW / 1/min) 1650
Anzahl der Gänge 4, bzw. 5
vorwärts / rückwärts 1
Fahrgeschwindigkeit (km/h) 20
vorwärts / rückwärts (km/h) 15/3,2
Bereifung 5.00-16 AS Front vorn;10-28 AS hinten; ab 1951 5.00-16, 5.50-16 / 8-32, 10-28
Masse (kg) 1190
Länge / Breite / Höhe (mm) 2350/1535/1540
Radstand / Spurweite (mm) 1585/ 1250-1500 (vorne&hinten)


Melden Sie sich an
 

 

Kategorien
Newsletter Anmeldung
E-Mail-Adresse:

Oldtimer Traktoren Blog