Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Deutz Schlepper D 30 S (D30 S)

Freitag, 08. August 2014

Deutz Schlepper D 30 S (D30 S)

Der Traktor heute historische Schlepper, D30 S wurde von der Firma Deutz Ende 1960 auf den Markt gebracht und war in seiner Klasse in den darauffolgenden Jahren der meistverkaufte Traktor.

Vom Hersteller wurde bei dem Deutz D 30 S besonders die weiterentwickelte Motorwelle, sowie der hydraulische Kraftheber beworben. Auch der Deutz-Transferrer und das Zwillingssteuerventil waren serienmäßig beim Deutz D30 S verbaut. In den Jahren 1961 bis 1962 wurde der historische Schlepper unter der Bezeichnung "Deutz D30 S NF" und von 1961 bis 1965 unter der Bezeichnung "Deutz D30 S NFG" verkauft.

Motor

Der historische Schlepper Deutz D30 S hatte einen Zweitakt-Dieselmotor mit vier Zylindern, der luftgekühlt wurde und einen unverwechselbaren Sound hatte. Die Einspritzpumpe mit Düsenhalter von Bosch arbeitet beimDeutz D30 S mit einem Einspritzdruck von 125 bar. Im Jahr 1964 wurde, wie bei sämtlichen Deutz-Modellen, der Motor vom Deutz D30 S von F2L 712 auf F2L 812 umgestellt. Dieser arbeitete dann mit einer Einspritzpumpe mit 175 bar. Der historische Schlepper-Motor des D30 S arbeitet mit einem Wirbelkammerverfahren samt Einlochzapfendüsen und einen Schwungradialgebläse. Die Drehzahl ist sowohl von Hand, als auch mit dem Fuß arretierbar und eine Druckumlaufschmierung mit Öldruckkontrollleuchte wurde ebenfalls verbaut. Ein elektrischer Anlasser und ein Traktormeter gehören zur Serienausstattung des D30 S von Deutz.

Historische Schlepper - Kupplung, Getriebe und Zapfwelle

Die Kupplung im Deutz D30 S ist, im Gegensatz zu dem Pendant im D30, eine Doppelkupplung vom Typ Fichtel & Sachs mit der Modellbezeichnung "DO 200/200 K". Das Schubradgetriebe wurde vom Hersteller in Kooperation mit Porsche entwickelt und besitzt 8 Vorwärtsgänge und zwei Rückwärtsgänge als Gruppengetriebe mit zwei Abstufungen, Motorzapfwelle und einer, für diese Klasse üblichen, Getriebehandbremse. Der historische Schlepper Deutz D 30 S besitzt eine Motor-Wegezapfwelle mit 600 Umdrehungen pro Minute, die in der Schmalspurversion des Deutz D 30 S immerhin noch 540 Umdrehungen pro Minute schaffte.

Hydraulik und Kraftheber

Bei dem Modell Deutz D 30 S verbaute Deutz die Transferrer Hydraulik, die bei den späteren Modellen von der Deutz-Transfermatic-Regelhydraulik abgelöst wurde. Der Block-Kraftheber des Deutz D 30 S besitzt ein Zwillingssteuerventil und ist in der Lage, über den gesamten Hubbereich eine Mindesthubkraft von 1250 Kilogramm zu entwickeln. Der Wendekreis des D30 S wird auf 2,90 m definiert, erweitert sich jedoch ohne Lenkbremse auf 3,25 m. Spiralverzahnte Antriebskegelräder und eine Differentialsperre auf der Hinterachse sorgen für Grip und Schub, während im vorderen Bereich eine Teleskopachse sitzt. 

Zusammenfassung und wichtige Fakten

Der historische Schlepper Deutz D 30 S zählt zur Kategorie historische Schleper und galt früher auf Grund seiner geringen Spurbreite und der niedrigen Höhe als besonders geeignet für schwieriges Gelände. Seine Geschwindigkeiten lagen im Vorwärtsbereich von 1,5 km/h im 1. Gang bis 19,5 km/h im 8. Gang in der NF-Version und bei 1,5 bis 20 km/h in der NFG-Version. Beim rückwärts fahren schaffte der historische Schlepper 2 - 8,7 km/h in der NF-Version und bei dem NFG-Modell 2,1 - 9,1 km/h.

Der historische Schlepper im Überblick:

- mit zahlreichen Weiterentwicklungen in den Jahren 62/63 meistverkaufter Schlepper
- Zweitakt-Dieselmotor mit Luftkühlung und vier Zylindern
- Doppelkupplung von Fichtel & Sachs mit Schwungrad
- Einzelradbremse der Perrot Bremse GmbH aus Mannheim
- 1964 Motorenwechsel auf F2L 812
- Deutz D 30 S Historische Schlepper-Legende
Baujahr: 1960 - 1965
Motor: Zweitakt-Dieselmotor mit vier Zylindern und Luftkühlung
Bohrung / Hub (mm): Zylinderbohrung 95mm, Hub 120mm 
Hubraum (cm³): 1700 ccm
Leistung / Nenndrehzahl (kW / 1/min): 2300 U/min
Anzahl der Gänge: 8/2
vorwärts / ruückwärts 
Fahrgeschwindigkeit (km/h): 19,5 (NF-Modell) und 20 km/h / 9 (NF-Modell) und 9,1 km/h
vorwärts / ruückwärts
Bereifung: 4,4 - 12 AS Front / 10-28 AS, 10-24 AS und 9-24 AS hinten
Masse (kg): 1430 (NF) und 1400 - 1460 (NFG)
Länge / Breite / Höhe (mm): 3040/1600/1590-1620 
Radstand / Spurweite (mm):1900 / Schmalspur 750 - 1250


Melden Sie sich an
 

 

Kategorien
Newsletter Anmeldung
E-Mail-Adresse:

Oldtimer Traktoren Blog